Texte von Charles Suter, erarbeitet im Rahmen seiner Leitungs- und Lehrtätigkeit an der Schule für Soziale Arbeit Zürich (SSAZ)/Hochschule für Soziale Arbeit Zürich (HSSAZ) 1975 – 2006.

Die Texte – Papers und Vorlesungsmanuskripte - sind entstanden im Rahmen der transdisziplinären Theorie- und Ausbildungsentwicklung an der SSAZ/HSSAZ. Sie dienten als Materialien für den fachlichen Diskurs im Ausbildungs- und Praxissystem und für die Lehrtätigkeit im Studiengang Soziale Arbeit. Es handelt sich um Theorieelemente, Puzzlesteine des umfassenderen theoretischen Bezugsrahmens und Curriculums der damaligen SSAZ/HSSAZ. Sie widerspiegeln einen Teil meines individuellen fachlichen Beitrags.

Die Texte waren nicht für die wissenschaftliche Publikation gedacht – damals für mich keine Priorität. Sie sind nicht entsprechend redigiert und mit dem gesamten wissenschaftlichen Apparat ausgestattet. 

Ich habe mich Jahre nach meinem Rücktritt als Dozent und Konrektor der HSSAZ entschieden, diese Materialien telquel online verfügbar zu machen, auch wenn sie den formalen Kriterien von wissenschaftlichen Publikationen nur zum Teil entsprechen. Vielleicht interessiert es, wie „damals“ Gegenstände von Sozialer Arbeit konzipiert wurden? Vielleicht fällt es mir leichter, von einem Thema Abschied zu nehmen, das mein Leben geprägt hat?

Porträt Charles Suter

Ursula Binggeli: „Ich war noch nie ein Helfer-Typ“ Charles Suter
In: Wir haben die Soziale Arbeit geprägt
Zeitzeuginnen und Zeitzeugen erzählen von ihrem Wirken
Hg. AvenirSocial – Soziale Arbeit Schweiz. Bern: Haupt 2011, 201-213
Foto: Mark Nolan, Foto & Webdesign, Bern
 #

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!